Scheduled

Prince Zeka wurde in Bukavu in Kivu (Dem. Rep. Kongo) als Nachfahre eines Kamituga-Königs geboren. Er wächst mit den Klängen des „Rumba Congolaise“, der als Vorläufer des Salsa gilt, auf, und schreibt schon früh seine ersten Lieder.

Prince Zeka nennt seine Musik „Makoul“, ein von ihm entwickelter Stil, der Funk, Afro-Beat, Reggae, la Rumba Congolaise und Soukous zu einer erfrischend neuen Mischung verbindet, und dem er mit seiner warmen Stimme – die zungenbrecherischen Rap ebenso souverän meistert wie gefühlvollen Soul – seine unverwechselbare Klangfarbe verleiht. Das Besondere an seiner Musik ist die enorme Vielschichtigkeit der Töne und Rhythmen: melodiösen Soul verschmilzt er mit rhythmischen Elementen des Rap und Afro-Beats. Er singt und rappt in Französisch, Suaheli, Englisch oder Lingala, und auch Einflüsse aus dem Rumba Congolaise – der Musik seines Herkunftslandes Zaїre – sind deutlich hörbar. Sein aktuelles Programm „Heritage Rumba Congolaise“ vermischt seine eigenen aktuellen Kompositionen mit Interpretationen der Hits des Rumba Congolaise aus den 1960er- bis 1990er-Jahren. Wir freuen uns ihn wieder bei Kasumama begrüßen zu können.